Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
23.12.2008 | Matthias Brauner, MdA
Schon wieder feige Anschläge auf BVG-Busse!
CDU-Abgeordneter Matthias BRAUNER: „Die BVG muss endlich handeln! Steine werfen auf BVG-Busse darf nicht zum neuen Volkssport werden!“

In der zweiten Nacht in Folge sind im Spandauer Ortsteil Haselhorst zwei BVG-Busse der Linien 139 und 133 mit Steinen und Gegenständen beworfen worden. In beiden Fällen gingen erneut Scheiben zu Bruch. Die Täter konnten wieder unerkannt entkommen. Bereits zum fünften Mal innerhalb eines Monats wurden somit BVG-Busse Zielscheiben für feige Anschläge.

Hierzu erklärt der Spandauer CDU-Abgeordnete Matthias Brauner:
„Ich verurteile erneut die feigen Anschläge auf die beiden BVG-Busse. Es kann kein Zufall sein, dass die Busse in der zweiten Nacht in Folge am selben Ort attackiert wurden. Die BVG muss jetzt endlich auch mit Unterstützung der Berliner Polizei handeln! Die Sicherheit des BVG-Personals und der Busse muss in Anbetracht der steigenden Zahlen von Gewalttaten gewährleisten werden! Die BVG sollte insbesondere in den Abendstunden ihr eigenes Sicherheitspersonal – wie es auch die Deutsche Bahn macht - verstärkt in den Bussen mitfahren lassen, um das subjektive Sicherheitsgefühl von Fahrgästen und den BVG-Busfahrern zu steigern!“

Brauner hatte nach den gestrigen Anschlägen angemahnt, dass Steine werfen auf BVG-Busse nicht zum neuen Volkssport werden dürfe. Die Täter müssten schnell gefunden und zur Verantwortung gezogen werden. Nach Ansicht des CDU-Abgeordneten habe es nur dann eine abschreckende Wirkung, wenn eine Strafe auch tatsächlich schnell auf die Tat folge. Wenn die Täter hingegen nicht zur Verantwortung gezogen würden, sei das wie eine permanente Einladung zu Gewaltexessen.

Auch die Berliner könnten hierzu ihren Teil beitragen, meint Brauner. „Wir dürfen nicht wegschauen, wenn wir Straftaten mitbekommen, sondern mindestens die Polizei alarmieren!“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Weitere Informationen dazu auf CDU-Kreisverband Spandau
Meldungen (2)
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Berlin
Themen (1)
Twitter
Termine