Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
29.02.2012
Mehr Schulstationen für Spandau
Jugendhilfeausschuss folgt CDU-Vorschlag
Trotz Sparzwängen könnte im Bezirk Spandau das Angebot der Schulstationen ausgeweitet werden. Der Jugendhilfeausschuss folgte gestern einstimmig bei Enthaltung der Fraktionen der GAL und der Piraten einem entsprechendem Vorschlag der CDU-Fraktion.
Janine Schneider, jugendpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion
Der Haushaltsansatz für Schulstationen soll demnach für die Jahre 2012 und 2013 um jeweils 80.000 Euro angehoben werden. Hiervon kann künftig eine weitere Schulstation finanziert werden. Derzeit gibt es in Spandau drei Schulstationen, die über vom Bezirk unterstützt werden.

Janine Schneider, jugendpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, erklärt:
"Die Schulstationen werden im Schulalltag immer wichtiger. Die Schülerinnen und Schüler werden von Jugendsozialarbeitern kompetent und liebevoll betreut. Schulstationen haben eine präventive Ausrichtung und zielen auf eine kompensatorische Aufarbeitung und Überwindung von sozialen Benachteiligungen und individuellen Beeinträchtigungen. Schulstationen wenden sich an Schülerinnen und Schüler einer Schule, bei denen ein sozialpädagogischer Bedarf vorliegt, der sich aus der persönlichen, familiären und/oder schulischen Situation ergibt. Durch die Arbeit der Schulstation erreichen die Schülerinnen und Schüler einen individuellen Zuwachs an psychischer und sozialer Stabilität. Sie bewältigen die Anforderungen im Lern- und Leistungsbereich leichter. Schulstationen schaffen verbesserte Bedingungen für Persönlichkeitsentwicklung und Sozialisation.

Daher haben wir uns als CDU-Fraktion dafür ausgesprochen, das Angebot der Schulstationen in Spandau auszuweiten. Uns ist die angespannte Finanzlage des Bezirkes durchaus bewusst. Dennoch ist es uns wichtig, auch in Zeiten knapper Kassen ein Signal zu setzen, dass die Präventionsarbeit der Schulstationen gestärkt werden muss. Ich bin froh, dass wir zumindest eine weitere Schulstation finanzieren werden können. Wir wollen auch zukünftig das Angebot nach und nach ausweiten. Ziel muss es sein, dass möglichst alle Schulen irgendwann solche sozialpädagogischen Angebote haben."
Twitter
Termine