Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
29.03.2012
"SPAX" kann weiterhin helfen
Erfolgreiches Projekt der "Aufsuchenden Sozialarbeit" gesichert
Das Streetwork-Projekt zur Alkoholprävention in der Spandauer Neustadt ist gesichert. Das Projekt „Aufsuchende Sozialarbeit zur Problematik des Alkoholmissbrauchs in der Spandauer Öffentlichkeit“ (SPAX) wird dank des Engagements der CDU-Fraktion auch im kommenden Jahr Mittel des Bezirks erhalten, um die erfolgreiche Arbeit fortsetzen zu können.
SPAX (Spandau – Prävention – Alkohol – FiXpunkt) kümmert sich seit September 2010 um alkoholabhängige bzw. -gefährdete Menschen, substituierte Drogenabhängige und suchtkranke Eltern, die direkt an ihren Treffpunkten aufgesucht werden und durch gezielte Angebote zur Beratung oder Vermittlung in die Kontaktstelle oder kooperierende Einrichtungen eingeladen werden.

Jochen Anders, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, erklärt dazu:
„Dieses Projekt verfolgt mit seiner Arbeit verschiedene Ziele. Einerseits geht es um konkrete Hilfeangebote an die Menschen, die offensichtlich Hilfe benötigen. Die Sozialarbeiter nehmen vor Ort, an den Treffpunkten Kontakt auf und versuchen ins Gespräch zu kommen. Das kann den Betroffenen den Weg zu einer Beratungsstelle erleichtern oder überhaupt erst eröffnen. Für Viele ist das die einzige Möglichkeit, überhaupt beraten oder betreut zu werden und Hilfeangebote wahrzunehmen, da der Schritt in eine Einrichtung eine große Hemmschwelle darstellt.

Andererseits führt diese Arbeit zu einer Verbesserung des Stadtbildes, da die Trinkerecken in der Bevölkerung grundsätzlich als unangenehm, unsauber und gefährlich wahrgenommen werden. Indem SPAX gezielt diese Treffpunkte aufsucht und durch die Arbeit auflöst, erfahren die Spandauerinnen und Spandauer eine Erleichterung.

Ich begrüße ausdrücklich, dass dem Anliegen der CDU-Fraktion an dieser Stelle gefolgt wurde und dieses so wichtige Projekt weiterhin mit Bezirksmitteln gesichert wird.“
Twitter
Termine