Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Pressemitteilungen
10.10.2017
Vorzugsbehandlung unter Genossen am Flughafen Tegel
Daran, dass die Flughafengesellschaft als Versorgungswerk für Genossen zweckentfremdet wird, hat man sich in Berlin bereits gewöhnt. Ob der Regierende Bürgermeister am Flughafen Tegel allerdings eine Sonderbehandlung genießen muss, ist eine neue Frage.
Oliver Friederici, verkehrspol. Sprecher
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, erklärt:

„Daran, dass die Flughafengesellschaft als Versorgungswerk für Genossen zweckentfremdet wird, hat man sich in Berlin bereits gewöhnt. Ob der Regierende Bürgermeister am Flughafen Tegel allerdings eine Sonderbehandlung genießen muss, ist eine neue Frage. Anstatt die Abwicklung seiner Gepäckabfertigung durch einen Anruf beim (SPD-) Flughafenchef zu beschleunigen, sollte er sich lieber dafür einsetzen, dass alle Fluggäste ihr Gepäck schneller bekommen. Berlin-Tegel muss für alle leistungsfähiger werden – nicht nur für die Politprominenz.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Weitere Informationen dazu auf CDU-Kreisverband Spandau
Meldungen (4)
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Spandau
Meldungen (21)
...weitere Meldungen
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Berlin
Meldungen (57)
...weitere Meldungen
Personen (1)
Themen (1)
Dokumente (6)
...weitere Dokumente
Twitter
Termine