Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
06.08.2018 | CDU Spandau
Nahverkehrsplan des Senats ist eine Nullnummer - CDU fürchtet Verkehrsinfarkt
CDU Spandau gegen Spandauer Tramnetz aber mit eigenen Ideen
Die CDU Spandau kritisiert den vom rot-rot-grünen Senat vorgelegten Entwurf des Nahverkehrsplans 2019-2023 scharf.
Kai Wegner, Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender der CDU Spandau, erklärt:
"Der Möchtegern-Nahverkehrsplan des Senats ist eine Nullnummer. Wer konkrete und belastbare Aussagen, Zahlen und Fakten erwartet, der wird enttäuscht. Klar ist: Der rot-rot-grüne Senat will auf Teufel komm raus ein eigenständiges Spandauer Tramnetz etablieren und rechnet selbst damit, dass der Lückenschluss zur neuen Tramlinie M27 scheitert.

Im Zeitraum 2026-2030 sollen nach Senatswillen vom Rathaus Spandau aus zwei Linien realisiert werden: Eine soll zur Heerstraße Nord und eine ins Falkenhagener Feld führen. Hier sollte bis zum Regierungswechsel noch die Verlängerung der U2 und die Verlängerung der U7 entstehen! Erst ab 2031 soll dann das Rathaus Spandau mit der Straßenbahn an den Bahnhof Jungfernheide angeschlossen werden, aber nur dann, wenn bis dahin die Tramlinie M27 von der Turmstraße bis zur Jungfernheide tatsächlich in Betrieb genommen werden konnte.

Die grüne Verkehrssenatorin Günther sollte lieber mal auf ihre Parteifreundin, die Wirtschaftssenatorin Ramona Pop hören, die heute noch einmal betonte, dass die U-Bahn sehr viele Menschen befördern könne, wetterunabhängig ist und den Verkehr auf der Straße reduziere. Wir teilen die Aussage, aber erwarten, dass jetzt und nicht erst am Sanktnimmerleinstag die U-Bahn-Planung auch Fahrt aufnimmt. Wenn der Senat seine Scheuklappen aufbehält, werden die Spandauerinnen und Spandauer nicht mehr nur mit dem Auto und dem Bus im Stau stehen, sondern auch mit der Straßenbahn. Dann haben die Grünen zwar ihr Prestigeprojekt durchgesetzt, aber verkehrspolitisch ist dem Bezirk nicht geholfen.

Unabhängig von der Frage des U-Bahnausbaus gibt der Entwurf keine Antworten auf eine bessere Anbindung des Spandauer Südens. Auch hier braucht es kurzfristige Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten für eine schnellere und verlässliche ÖPNV-Anbindung.

Die CDU Spandau wird den Entwurf des Nahverkehrsplans auf allen Ebenen parlamentarisch begleiten und hinterfragen. Ohne belastbare Zahlen und Fakten bleiben die gemachten Behauptungen eine politische Luftnummer."

Das Verkehrskonzept der CDU Spandau finden Sie unter: http://www.cdu-spandau.de/verkehrskonzept


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Weitere Informationen dazu auf CDU-Kreisverband Spandau
Meldungen (133)
...weitere Meldungen
Dokumente (1)
Termine zum Thema (2)
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Spandau
Meldungen (26)
...weitere Meldungen
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Berlin
Meldungen (116)
...weitere Meldungen
Themen (1)
Dokumente (23)
...weitere Dokumente
Twitter
Termine